KontaktAnfahrtDatenschutzImpressumHome

 
"BALANCE SITZUNG" medizinischer Biomagnetismus Kinderheilpraktiker Beinlängentest
Beinlängendifferenz
Beinlängendifferenz Erkrankung oder Hilfe Erfolgsbericht
Beinlängendifferenz
Signale aus dem
Zwischenraum
Dismetría de piernas Leg length difference Beenlengteverschil Spagyrik Archetypen der Seele, Alchemie und Spagyrik Fuáreflex-
zonentherapie
das "I GING" in der
Naturheilkunde
Links
Spagyrik- Pflanzenmedizin für Körper, Geist und SeeleSpagyrik für Geist und Seele Die Spagyrik ist die Pflanzenheilkunde der Alchemie, wir verdanken Paracelsus (1493- 1541) wesentliche Einsichten über Herstellung und die besonderen Heilkräfte spagyrisch aufbereiteter Pflanzen. In Deutschland gibt es zahlreiche Firmen, die mit moderner Technik nach alten Erkenntnissen Spagyrikpräparate produzieren.
Die Spagyrik steigert die Lebensqualität des Menschen auf allen Ebenen seiner Existenz. Wir werden durch sie fit, optimistisch und voller Selbstvertrauen, mit einer bejahenden, freudvollen Einstellung zu Familie, Beruf und Alter. Sie begleitet uns als Freund in allen Lebensabschnitten beim Erreichen unserer Lebensziele. Sie hilft bei körperlichen Beschwerden wie Schmerzen, Infektionen, verändertem Zellwachstum, Über- und Unterproduktion von Hormonen oder Mineralstoffmangel. Gleichzeitig wirft der Spagyriker einen Blick auf seelische Erlebnisse wie Angst, Wut, Trauer etc. oder Selbstzweifel, ständiges Grübeln und mangelndes Selbstwertgefühl. Denn die Auflösung dieser seelischen Konflikte steigert unsere Energie und stärken unsere Gesundheit.

» Woher bezieht die Spagyrik diese große Kraft?» Auswahl der Mittel und Testmethode » Anwendungsbereiche » Dosierungshinweise für die Spagyrik » Veranstaltungsmöglichkeiten» Archetypen, Alchemie und Spagyrik


  Zurück Oben Drucken
 
Archetypen der Seele, Alchemie und Spagyrik
Seminarskript Andreas Wörmann
Archetypen sind uns aus der analytischen Psychologie seit den Arbeiten des Schweizer Psychiaters und Psychotherapeuten Carl Gustav Jung (1875- 1961)über das kollektive Unbewusste bekannt. Dabei wirken(laut Wikipedia) Archetypen als seelische oder auch körperlich-seelische Strukturdominanten, die als unbewusste Wirkfaktoren das menschliche Verhalten und das Bewusstsein beeinflussen. Über die persönliche Auseinandersetzung mit Archetypen ist es dem Menschen möglich, zu zunehmender „Individuation“ zu finden, das heißt ein erfülltes, befriedigendes und sinnvolles Leben zu führen und dabei seine „Bestimmung“ zu finden. Jeder Mensch trifft bestimmungsgemäß und notwendigerweise im Laufe seines Lebens auf „seine“ persönlichen Probleme, scheinbar unlösbare Aufgaben und existenzielle Krisen, deren Bewältigung ihm steigende individuelle Reife ermöglicht.

Für Jung ist der Archetypus ist das eigentliche Element des Geistes. Ihm zufolge ist ein Archetyp nicht eine konkrete Vorstellung, sondern „tendenziell variable Vorstellungen, die ihr Grundmuster nicht verlieren.“ Untrennbar verbunden mit der inneren Vorstellung von Archetypen ist auch seine emotionale Aufladung, denn sie [die Archetypen] sind Bilder und gleichzeitig Emotionen. Ein archetypisches Symbol zeichnet sich dadurch aus, dass es das menschliche Bewusstsein in Kontakt mit dem kollektiven Unbewussten bringt, wenn es in einem Menschen aktuell „lebendig“ ist.

Während Archetypen in der analytischen Psychologie nur über Trancen oder Träume zugänglich sind, gibt es seit dem Buch „Archetypen der Seele“ von Dr. Varda Hasselmann und Frank Schmölke ein sehr konkretes archetypisches seelisches Grundmuster des Menschen2, das sich individuell höchst variabel in verschiedenste Aspekte aufteilt.

Energie Seelenrolle Hauptmerkmal Ziel
1 Heiler Selbstverleugnung Verzögern
2 Künstler Selbstsabotage Ablehnen
3 Krieger Märtyrertum Unterordnen
4 Gelehrter Starrsinn Stillstehen
5 Weiser Gier Akzeptieren
6 Priester Hochmut Beschleunigen
7 König Ungeduld Herrschen

Energie Modus Mentalität Zentrum
1 Zurückhaltung Stoiker Emotional
2 Vorsicht Skeptiker Intellektuell
3 Ausdauer Zyniker Sexuell
4 Beobachtung Pragmatiker Instinktiv
5 Macht Idealist Spirituell
6 Leidenschaftlichkeit Spiritualist Ekstatisch
7 Aggressivität Realist motorisch

Wie kann man sich Archetypen zu eigen machen?
Verschiedene Vorgehensweisen können das Begreifen vertiefen: Man kann:

• sich verstandesmäßig mit den Inhalten der Archetypen auseinandersetzen
• freie Assoziationen dazu fließen lassen,
• sich mit ihnen in meditativer Praxis verbinden
• Träume ausloten und Symbole auswerten
• Sie emotional aufzuladen (siehe oben)
• Spagyrische Heilpflanzen einnehmen.

Alchemie/ Archetypen / Symbole und Spagyrik
Einige Archetypen entsprechen Ur-Erfahrungen der Menschheit wie z. B. weiblich/männlich,
Geburt, Kindheit, Pubertät, Wandlung und Tod. Viele geometrische Symbole entstammen der
Astrologie oder Alchemie, z.B.

Kreise = Symbol für die himmlische Sphäre und ihrer zeitlichen Kreisläufe (ihrer unendlichen
Bewegung)
Kreuze = vier Himmelsrichtungen, vier Jahreszeiten oder vier Mondphasen (Wochen im Monat) / Anordnung von Gegensätzen um einen Mittelpunkt/ Wohnungen (Häuser) und Felder der Menschen
Dreiecke = Symbol für die heilige Dreifaltigkeit, das allsehende Auge Gottes, für Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft/ Geburt, Leben und Tod/ Körper, Geist und Seele! Erde, Wasser und Luft.



Bei der Alchemie handelte es sich nicht nur um eine praktische Disziplin im Sinne einer Metachemie. Sie hat vielmehr auch eine philosophische und psychologische Dimension. Wegbereiter dieser Sichtweise sind:

• Der Wiener Psychoanalytiker Herbert Silberer (1882- 1923): Er war der Erste, der den Versuch unternahm, eine symbolische, psychologische und psychoanalytische Deutung eines alchemistischen Textes vorzunehmen.

Carl Gustav Jung: Dieser sah in den Arbeitsmethoden und Wandlungsbildern der Alchemisten eine Parallele zu den Traumbildern moderner Menschen während ihrer biographischen Selbstfindung.

Paracelsus (ca. 1493- 1541) Er führte die Bezeichnung „Spagyrik", der von ihm synonym für Alchemie verwendet wurde. Die Aufgabe der Alchemie sah er nicht in der Herstellung von Gold, sondern in der Herstellung von Arzneimitteln. Er wählte die Bezeichnung „Spagyrik“ zur Abgrenzung gegenüber anderen Richtungen. In der Folge wurde die Spagyrik als der medizinische Bereich der Alchemie angesehen. Spagyrika sind Arzneimittel, die auf Basis der alchemistischen oder spagyrischen Erkenntnisse hergestellt werden.

Die verschiedenen alchemistischen Vorgänge – wie die Umwandlung eines bestimmten Metalls in ein anderes – stehen für die Entwicklung des Menschen, d. h. für innerpsychische Prozesse. Die „Umwandlung der Psyche“ durch Leiden, Tod und gewandelte Auferstehung des alchemistischen Adepten zu einer neuen, göttlichen Existenz, wiederholt sich in der „Transmutation der Materie“: Die mineralischen Stoffe erleiden durch Zerstückelung, Verbrennung und Behandlung all die Wandlungsqualen wie der zur Erlösung und Wandlung bestimmte Mensch.


Der Spagyrische Prozess als Lebensleiter: Stufenweise
Erhöhung der physischen Natur

Die Natur der Dinge kann mit jeder spagyrischen Stufe eine Vervollkommnung erreichen. Metapher des stofflichen Werdens ist der „Baum des Lebens“, dessen Wachstum mit der „Erleuchtung“, Erkenntnis des Daseins einhergeht. Das Feuer ist Sinnbild der stofflichen Ausdehnung und das Kondenswasser ist Sinnbild der stofflichen Verdichtung:



Diesem Prozess der Vervollkommnung schließt sich jeder an, der mit Spagyrik in Berührung kommt. Durch Einnahme von spagyrischen Mitteln wird der Körper geläutert und die Seele erinnert sich an ihre Aufgabe, das Leben voll Intuition, Selbstvertrauen, Liebe, Kreativität und Spiritualität zu gestalten und immer wieder neu zu erfahren.



Psycho-mentale Übernatur
3 Der Amerikaner Dane Rudhyar ,Begründer der humanistischen Astrologie, sieht Interessenten an Spiritualität, Alchemie , Archetypen oder Astrologie als potentielle Reisende an. Deren Bilder und Symbole ermöglichen es dem Reisenden, eine in sich schlüssige Karte der Reise zu erstellen.

Drei grundlegende Bedingungen sollte der Reisende beachten:

  • Er akzeptiert die Beschränkungen und Lebensumstände, in die er geboren wurde, bleibt zugleich aber offen für spirituelle Einflüsse.
  • Er geht von der Ebene der biologisch-psychologischen Natur zu der einer psycho-mentalen Über-Natur über.
  • Er richtet sein Bewusstsein, seine Emotionen und seine Fähigkeit zu zwischenmenschlichen Beziehungen mit dem Ziel, Krisen und Möglichkeiten im Sinne eines unpersönlichen und unemotionalen Bezugsrahmens zu verstehen.




1. Urphänomen Die Beinlängenverschiebung ist ein körperenergetisches Urphänomen: Jederzeit bei jedem Menschen auslösbar
2. Bioenergetisches Informationsfeld Die Beinlängenverschiebung basiert auf einem mentalen Informationsaustausch zwischen Therapeut und Klient
3. Ausdruck einer lebendigen Kraft Dieses „allwissende“ Informationsfeld ist nicht an Zeit und Raum gebunden; und es gibt Informationen aus allen Schichten des Menschen heraus.(Körper/ Geist/ Seele)
4. Spontane Reaktion und Resonanzphänomen: Stößt die Frage des Therapeuten beim Klienten auf Resonanz (Widerhall), verschiebt sich dessen Beinlänge, wenn nicht, bleibt sie gleich. Ist die Beinlängenverschiebung positiv, gilt das als Interventionssignal für den Therapeuten
5. Was ist dieses Phänomen? Es bringt „sichtbare Wirkungen des Unsichtbaren“ (ansonsten unsichtbarer Kräfte) zum Vorschein. Es bringt Prozesse voll „innerer Wahrheit “ zum Ausdruck.
6. Das Phänomen der Beinlängendifferenz ist ausgestattet mit „Bewusstsein“.

Anwendungsmöglichkeiten:
• Kinesiologische Austestung „blockierter“ Meridiane und deren emotionalen Hintergrundkonflikten
• Austestverfahren in der Magnettherapie zur Löschung energetischer Blockaden im Körper
• Spagyrische Repertorisation
• Austestung von Chakra- Blockaden
• Austesten der Hexagramme im I GING
• Austesten archetytpischer Grundmuster
• Austesten von Stärken und Schwächen in unterschiedlichen Bereichen wie Raucherentwöhnung, beruflicher Fortbildung

Schlussbemerkung: Der Beinlängentest zeigt sich als Instrument der Erkenntnis aus, er ist in der Lage, mit lebendigen Informationssystemen zu kommunizieren, geeignet, zu den Bereichen der philosophischen Alchemie, der Spagyrik und auch in das geistige Instrumentarium der Archetypen vorzustoßen. Die Beinlängendifferenz ist ein Geschenk, sich in diese Welten einzuschwingen, und dem Wunsch nach Erkenntnis nachzukommen. Die vielfältigen Möglichkeiten des individuellen archetypischen Grundmusters und die entsprechende individuelle Anpassung spagyrischer Heilpflanzen zeigen, wie sehr der Ruf nach einer Individuellen Medizin berechtigt ist. Denn über den Beinlängentest erkennen wir, dass wir Menschen einzigartig sind: Für jeden einzelnen Menschen gibt es einen einzigartigen Lebensweg der persönlichen Entfaltung.

Quellenangaben:
1 Weitere Informationen unter www.andreaswoermann.de
2 Siehe Skript 2 des Seminars
3 Angelehnt an: Dane Rudhyar:- Die 12 kosmischen Gaben



  Zurück Oben Drucken