KontaktAnfahrtImpressumHome

 
"BALANCE SITZUNG" medizinischer Biomagnetismus Kinderheilpraktiker Beinlängentest
Beinlängendifferenz
Beinlängendifferenz Erkrankung oder Hilfe Erfolgsbericht
Beinlängendifferenz
Signale aus dem
Zwischenraum
Dismetría de piernas Leg length difference Beenlengteverschil Spagyrik Archetypen der Seele, Alchemie und Spagyrik Fuáreflex-
zonentherapie
das "I GING" in der
Naturheilkunde
Links
Spagyrik- Pflanzenmedizin für Körper, Geist und SeeleSpagyrik für Geist und Seele Die Spagyrik ist die Pflanzenheilkunde der Alchemie, wir verdanken Paracelsus (1493- 1541) wesentliche Einsichten über Herstellung und die besonderen Heilkräfte spagyrisch aufbereiteter Pflanzen. In Deutschland gibt es zahlreiche Firmen, die mit moderner Technik nach alten Erkenntnissen Spagyrikpräparate produzieren.
Die Spagyrik steigert die Lebensqualität des Menschen auf allen Ebenen seiner Existenz. Wir werden durch sie fit, optimistisch und voller Selbstvertrauen, mit einer bejahenden, freudvollen Einstellung zu Familie, Beruf und Alter. Sie begleitet uns als Freund in allen Lebensabschnitten beim Erreichen unserer Lebensziele. Sie hilft bei körperlichen Beschwerden wie Schmerzen, Infektionen, verändertem Zellwachstum, Über- und Unterproduktion von Hormonen oder Mineralstoffmangel. Gleichzeitig wirft der Spagyriker einen Blick auf seelische Erlebnisse wie Angst, Wut, Trauer etc. oder Selbstzweifel, ständiges Grübeln und mangelndes Selbstwertgefühl. Denn die Auflösung dieser seelischen Konflikte steigert unsere Energie und stärken unsere Gesundheit.

» Woher bezieht die Spagyrik diese große Kraft?» Auswahl der Mittel und Testmethode » Anwendungsbereiche » Dosierungshinweise für die Spagyrik » Veranstaltungsmöglichkeiten» Archetypen, Alchemie und Spagyrik


  Zurück Oben Drucken
 
Spagyrik - DosierungDie Dosierung je nach Tropfenanzahl ermöglicht in der Spagyrik einen diagnostischen Hinweis auf die Ebene, auf der der Patient seinen größten Heilungsbedarf hat: Je geistiger die Krankheit, desto niedriger/ je körperlicher, desto höher wird die Dosierung angesetzt.

Behandlungsebene

Anzahl der Tropfen

Körper

10- 20 und mehr

Seele

4- 10

Geist

1- 3 oder Inhalierung, Sprays, Dampfbäder


Dosierungsintervalle:
Morgens, Mittags, Nachmittags, Abends, vor dem Schlafengehen,
Akut: viertelstündlich, stündlich etc. Nicht die Zahl der Tropfen, sondern die Frequenz ist wichtig.
Chronisch: drei bis fünf mal täglich
Beispiel: 3 x 20 Tropfen = chronisch- körperlich
Beispiel: 3 x 10 Tropfen = chronisch zwischen seelischer und körperlicher Ebene
Beispiel 3 x 7 Tropfen = chronisch seelisch
Beispiel 3 x 3 Tropfen = geistig
Sobald sich eine Besserung einstellt, wird die Tropfenanzahl verringert:
z.B. von 20 auf 15,10,7,5,3, 1

Kinder: je nach Alter von 1 – maximal 7 Tropfen



  Zurück Oben Drucken