KontaktAnfahrtImpressumHome

 
"BALANCE SITZUNG" medizinischer Biomagnetismus Kinderheilpraktiker Beinlängentest
Beinlängendifferenz
Beinlängendifferenz Erkrankung oder Hilfe Erfolgsbericht
Beinlängendifferenz
Signale aus dem
Zwischenraum
Dismetría de piernas Leg length difference Beenlengteverschil Spagyrik Archetypen der Seele, Alchemie und Spagyrik Fuáreflex-
zonentherapie
das "I GING" in der
Naturheilkunde
Links
Beinlängendifferenz- Erkrankung oder wertvolle Hilfe? (Zeitschrift Naturheilpraxis, 10/2006)

Ein Bein zu lang- was tun?

Viele Menschen wissen um die Tatsache, dass sie einen so genannten Beckenschiefstand haben, wodurch „ein Bein scheinbar länger ist als das andere“. Häufig wird angeraten, diesen Unterschied der Beinlänge durch orthopädische Einlegesohlen auszugleichen, um Schmerzlinderung zu erreichen, da davon ausgegangen wird, dass diese Differenz nicht mehr auszugleichen ist.
In diesem Artikel wird beschrieben, dass eine „Beinlängendifferenz“ sowohl dauerhaft wieder ausgeglichen werden kann, als auch ein wichtiger Hinweis auf einen vorübergehend aus dem seelischen Gleichgewicht geratenen Körper sein kann. Die Beinlängendifferenz kann mit einfachen natürlichen Magneten nach der „Bipolaren Magnettherapie“ wieder korrigiert werden. Außerdem kann man mit kombinierten Methoden der Magnettherapie, der Hypnotherapie und der Kinesiologie wertvolle Hinweise über die Ursache des Ungleichgewichts gewinnen. Eine Beinlängendifferenz ist daher nicht als eigenständige Erkrankung, sondern lediglich als „Symptomträger“ für einen dahinter liegenden Konflikt zu betrachten. Die Therapie der Beinlängendifferenz kann zum Ausgangspunkt eines neuen spannenden Erkenntnis- und Heilungsprozesses werden. Die Naturheilkunde kann für viele unter Schmerzen leidende Patienten um einen ganzheitlichen Ansatz bereichert werden.



» Beseitigung einer bestehenden Beinlängendifferenz » Beinlängendifferenz als Testmethode » Worin besteht ein Heilungsprozess? Was bewirken Magnete? » Beinlängendifferenz in der Folge mentalen Austestens » Seelisches Trauma und Beckenschiefstand » Vorübergehende Beinlängendifferenz » Therapieberichte » 1. Organischer Beckenschiefstand » 2. „Funktionaler“ Beckenschiefstand » 3. Wissenschaftlich belegte Auswirkungen der Magnettherapie » Verfasser » kompletter Artikel als Word Download
Das große Interesse an einer radikal anderen Sichtweise und Therapiemöglichkeit für scheinbar "rein orthopädische" Probleme, zeigt sich in der der Veröffentlichung des oben stehenden Artikels in drei Zeitschriften:

• "Wegweiser", Köln Heft 04/2006
• "Naturheilkundejournal", Meckenheim, Heft Juli/August 2006
• "Naturheilpraxis",München, Oktober 2006


  Zurück Oben Drucken